Lebensrettende Maßnahmen

Schwarzwaldvereine Gundelfingen und Denzlingen bilden Mitglieder in Erster Hilfe aus

Hubert Gemmert

Von Hubert Gemmert

Di, 11. Februar 2020 um 15:17 Uhr

Gundelfingen

BZ-Plus Während Wanderungen kann es zu Unfällen, Hitzeschlägen und Herzinfarkten kommen. Schwarzwaldvereine sorgen mit Kursen dafür, dass ihre Wanderführer im Ernstfall richtig reagieren können.

Es wirkt real: Rainer Baschnagel liegt am Boden – Verdacht auf Herzinfarkt. Jede Sekunde zählt, doch zwölf Menschen stehen nur um den Verletzten herum. Keiner hilft, keiner unternimmt etwas. Auf den Zuruf, ihn in die stabile Seitenlage zu bringen, reagieren die Umstehenden lediglich mit ratlosen Gesichtern. Dieses Szenario ist Teil einer Übung des Erste-Hilfs-Kurses des Schwarzwaldvereins Gundelfingen.

"Unsere Wanderführer leiten pro Jahr rund 60 Veranstaltungen und wir wollen sicher sein, dass die Teilnehmer in guten Händen sind." Claus Jäger, Vorsitzender Schwarzwaldverein Ngoc Phuong Vi Tran, Krankenschwester und Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes, begleitet die teilnehmenden Wanderführer durch den Kurstag. Hitzeschlag, Unterzuckerung und Herzinfarkt sind, außer den Klassikern wie Verstauchungen, Brüchen und Schürfwunden, die häufigsten Problemstellungen bei ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ