Schweden beschließt Nato-Antrag

afp

Von afp

Di, 17. Mai 2022

Ausland

Putin kündigt Reaktion an.

Schweden wird als Reaktion auf den russischen Krieg gegen die Ukraine die Nato-Mitgliedschaft beantragen. Ministerpräsidentin Magdalena Andersson sagte am Montag in Stockholm, ihre Regierung habe beschlossen, die Allianz offiziell über den Beitrittswunsch in Kenntnis zu setzen. Zuvor hatte bereits die finnische Regierung ihr Beitrittsgesuch offiziell beschlossen. Am Montag beriet das Parlament in Helsinki über die Entscheidung, seine Zustimmung gilt als Formsache.

"Wir verlassen eine Ära, um in eine neue einzutreten", sagte Andersson. Sie gehe davon aus, dass das Verfahren zur Aufnahme Schwedens in die Nato "nicht länger als ein Jahr dauern" werde. Für Schweden markiert die Entscheidung zum Nato-Beitritt wie für Finnland nach jahrzehntelanger Bündnisneutralität eine Zäsur. In beiden Ländern galt ein Beitritt zu dem Militärbündnis lange Zeit als undenkbar.

Kreml-Chef Wladimir Putin sagte am Montag bei einem Treffen des Militärbündnisses Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS), die Nato-Erweiterung um Schweden und Finnland sei für Russland zwar "keine direkte Bedrohung". Der "Ausweitung der militärischen Infrastruktur" der Nato auf die beiden Länder werde aber "zweifellos eine Reaktion" Russlands folgen.