Konkordat

Wie die Schweiz der Hooligans Herr werden will

Toni Klein

Von Toni Klein

Fr, 11. Dezember 2009 um 08:55 Uhr

Schweiz

Kaum ein westeuropäisches Land ist stärker von Fußball-Hooligans betroffen als die Schweiz. Doch den eidgenössischen Krawallmachern droht ein eisiger Gegenwind.

Nach Beobachtung des deutschen Fanforschers Gunter A. Pilz gehört "die Schweizer Hooliganszene, abgesehen von den Ostblock-Staaten, mit zu den schlimmsten in Europa". Dass ausgerechnet die Schweiz regelmäßig Fußball-Krawalle erlebt, kreidet Pilz auch den Clubs an: "Die immer wiederkehrenden Ausschreitungen an bestimmten Standorten lassen vermuten, dass die Ordnungsdienste dieser Vereine nicht professionell genug arbeiten." Die deutsche Bundesliga wehre sich dagegen mit strengeren Eingangskontrollen und frühzeitiger De-Eskalation, etwa durch Konfliktmanager der Polizei, die Gästefans von ihrer Ankunft bis zur Abreise begleiteten.

BETROFFEN IST VOR ALLEM DIE DEUTSCHSCHWEIZ

Dem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ