Selbstmordattentat

Schwerer Anschlag im Jemen: 70 Menschen sterben durch den IS

Michael Wrase

Von Michael Wrase

Di, 30. August 2016 um 00:00 Uhr

Ausland

Mindestens 70 Rekruten kamen bei einem Anschlag, zu dem sich wenig später die Terrormiliz IS bekannte, ums Leben. Mehr als 120 Jemeniten wurden teilweise schwer verletzt.

Sie waren gekommen, um sich für den Militärdienst einzuschreiben. Geduldig warteten die Soldaten vor einem Rekrutierungszentrum der Armee in der Hafenstadt Aden, als ein Selbstmordattentäter sein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug in die Gruppe steuerte. Mindestens 70 Rekruten kamen bei dem Anschlag, zu dem ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung