Note Eins mit Stern

dpa

Von dpa

Fr, 19. Juli 2019

Schwimmsport

Die deutschen Freiwasserschwimmer gewinnen bei der Weltmeisterschaft in Südkorea überraschend die zweite Goldmedaille.

YEOSU (dpa). Ausnahme-Athlet Florian Wellbrock fehlt. Trotzdem feiern die deutschen Freiwasserschwimmer ihre zweite Goldmedaille der WM in Südkorea. Zum Erfolg trägt auch die Cleverness von Schlussschwimmer Rob Muffels "Mann gegen Mann" im Duell mit einem Olympiasieger bei.

Rob Muffels umarmte herzlich Trainer Bernd Berkhahn, dann bejubelte er mit den Staffelkollegen den nächsten großen Sieg im Freiwasser bei der WM in Südkorea. Lea Boy, Sarah Köhler, Sören Meißner und Muffels holten am Donnerstag nach 4 x 1,25 Kilometern überraschend Gold vor Italien und den USA. "Alle vier Note 1 mit Stern", sagte Freiwasser-Bundestrainer Stefan Lurz nach dem zweiten Gold und der vierten Medaille innerhalb von nicht einmal zwei Tagen. Zwei WM-Titel hatte es für den Deutschen Schwimmverband ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ