Ein Fest für die Demokratie

Boris Burkhardt

Von Boris Burkhardt

Mo, 12. Juni 2017

Schwörstadt

Historische Feier "Endstation Dossenbach" mit Volksfest zum 200. Geburtstag der Revolutionäre Georg und Emma Herwegh.

DOSSENBACH. Genau da, wo heute der Bürgersaal steht, ist es passiert. Es ist nicht selbstverständlich, dass man historische Ereignisse so genau lokalisieren kann, vor allem, wenn es sich um eine chaotische Schießerei handelt. Die Organisatoren des Revolutionsjubiläums des Gefechts von Dossenbach können das; und sie freuen sich auf zahlreiche Gäste zur historischen Feier unter dem Motto "Endstation Dossenbach" am Sonntag, 18. Juni – möglichst zeitgemäß verkleidet.

Von Dossenbachern und patriotischen Südbadenern oft als "Schlacht bei Dossenbach" bezeichnet, handelte es sich bei dem blutigen Zusammenstoß der revolutionären "Deutschen Demokratischen Legion" mit württembergischen Bundestruppen als Teil der Badischen Revolution geschichtswissenschaftlich eher nur um ein "Gefecht". Immerhin 30 Tote und 60 Verwundete gab es jedoch auf Seiten der rund 600 Revolutionäre, die am 27. April 1848 eben bei Dossenbach auf der Flucht in die Schweiz auf 137 Mann württembergische Soldaten trafen. Die Revolutionäre waren ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ