Sechs Bauwerke ausgezeichnet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 15. Oktober 2019

Kultur

Erster Badischer Architekturpreis vergeben.

In Neuried-Altenheim am Rhein wurde am Wochenende der vom Architekten und Bauunternehmer Jürgen Grossmann initiierte und gestiftete Badische Architekturpreis erstmals in verschiedenen Kategorien vergeben. In der Kategorie "Industrie- und Gewerbebau" wurde das 2013 gebaute Weingut Keller der Architekten Geis & Brantner in Oberbergen prämiert. In der Kategorie "Interior Design" wurde das Vinotorium der Oberkircher Winzer aus dem Jahr 2017 ausgezeichnet, das die Architekten Echomar aus Oberkirch entwarfen. Bei den öffentliche Gebäuden fiel die Entscheidung der Jury für die Kita im Bürgerpark in Lahr der Architekten se\arch. In der Kategorie "Privat" wurde das Appartementhaus Saderlacherweg von Dufner Architekten in Waldshut-Tiengen prämiert. Bei den Ingenieurbauwerken fiel der Preis an die Neugestaltung des zentralen Omnibusbahnhofs in Pforzheim. Den Nachwuchspreis konnte Anne-Caterine Greiner für ihr "Zuhause für Saisonarbeiter" in Schallstadt-Mengen entgegennehmen. Einen Sonderpreis für grenzüberschreitende deutsch-französische Architektur erhielt die 2004 gebaute Passerelle des Deux Rives zwischen Kehl und Straßburg nach dem Entwurf von Marc Mimram.

Einen Ehrenpreis für sein Wirken als Bauherr und Auftraggeber erhielt der Medienunternehmer Hubert Burda. "Die Familie Burda setzt in ihrer Heimatstadt Offenburg seit Jahrzehnten Maßstäbe in Sachen Architektur. Damit haben die Burdas das Bild Badens maßgeblichgeprägt", so Grossmann. Den All Stars Award erhielt das Duravit Design Center von Philippe Starck in Hornberg. Mit diesem Preis werden Internationale Stars der Architekturszene ausgezeichnet, deren Entwürfe im Südwesten Deutschlands Spuren hinterlassen haben.

Der Jury gehörten an: Fred Gresenz, Vorsitzender der Architektenkammer Baden-Württemberg, Frank Scherer, Landrat des Ortenaukreises, der Architekt Hadi Teherani, Silvia Olp, die stellvertretende Vorsitzende des Vereins für Architecture, Engineering and Design, Claude Denu, Inhaber eines der größten französischen Architekturbüros mit Sitz in Straßburg, Astrid Piber vom UNStudio Amsterdam, Stephan Engelsmann, Präsident der Ingenieurkammer Baden-Württemberg, die Journalistin Barbara Friedrich und der Publizist und Fotograf Markus Löffelhardt.