Freilichtspiele in Seelbach

Zorro-Premiere in Seelbach: Angesichts der Fremdenfeindlichkeit ein sehr aktuelles Stück

Juliana Eiland-Jung

Von Juliana Eiland-Jung

Do, 06. September 2018 um 17:30 Uhr

Seelbach

Es ist die 15. Inszenierung der Freilichtspiele in Seelbach. Katja Thost-Hauser ist Regisseurin des Stücks Zorro. Ein Gespräch über Castings, Ungerechtigkeit und ein Pferd.

Es ist die 15. Inszenierung der Freilichtspiele in Seelbach, und was das Bühnenbild und die Zahl der Mitwirkenden betrifft die bislang größte: Morgen, Samstag, ist Premiere für "Zorro". Juliana Eiland-Jung sprach vorab mit der Regisseurin und Intendantin Katja Thost-Hauser.

BZ: Frau Thost-Hauser, kannten die jüngeren Mitwirkenden Zorro überhaupt, als sie das neue Stück ankündigten?

Katja Thost-Hauser: Kennen, das ist heute so eine Sache. Kann sein, dass manche noch nie etwas von Zorro gehört hatten, aber da wird dann ja sofort auf dem Smartphone gegoogelt – und dann sieht man sich vielleicht eine der Zorro-Verfilmungen an und weiß Bescheid.

BZ: Wie weit haben Sie sich bei dieser Inszenierung an die Vorbilder aus den Verfilmungen gehalten?

Thost-Hauser: Als ich die Idee dazu hatte, Zorro auf die Bühne zu bringen, hatte ich auch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ