Kein Training für Spitzensportler

Seltsame Stille statt Gewusel im Freiburger Olympiastützpunkt

Georg Gulde

Von Georg Gulde

So, 05. April 2020 um 20:02 Uhr

Sportpolitik

BZ-Plus Der Olympiastützpunkt Freiburg-Schwarzwald ist wegen des Coronavirus für die Sportler geschlossen. Für die Verwaltung ruht der Betrieb hingegen nicht.

"Es ist schon seltsam still hier", sagt Hans-Ulrich Wiedmann. Der 65-Jährige sitzt an einem sonnigen Frühlingstag in seinem Büro – und während des Telefonats fällt dem Leiter des Olympiastützpunkts (OSP) Freiburg-Schwarzwald die Ruhe wieder so richtig auf.

Im und um das Gebäude an der Schwarzwaldstraße ist fast immer was los, selbst an Wochenenden üben Leistungssportler an den Fitnessgeräten, finden Lehrgänge statt oder schwitzen Sportler in der Sauna. Wiedmann ist in der Regel umgeben von vielen jungen, leistungswilligen Menschen, die so talentiert und ehrgeizig sind, dass sie in verschiedenen Sportarten zu den Besten in Deutschland ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ