Account/Login

Kommentar

Senkung der Mehrwertsteuer hilft Gastronomen akut nicht

Hannes Koch
  • Do, 23. April 2020, 22:02 Uhr
    Kommentare

     

BZ-Plus Es ist ein lang gefordertes Geschenk zur falschen Zeit: die Senkung der Mehrwertsteuer auf sieben Prozent in der Gastronomie. In der akuten Krise hilft sie den Betrieben nicht.

  | Foto: Jens Kalaene (dpa)
Foto: Jens Kalaene (dpa)

Um Unternehmen vor dem coronabedingten Zusammenbruch zu bewahren, hat die große Koalition jetzt beschlossen, die Mehrwertsteuer bei Restaurant-Rechnungen zu senken. Statt bisher 19 Prozent müssen Firmen für verkaufte Speisen ab 1. Juli nur noch sieben Prozent ans Finanzamt überweisen. Das sei ein "mutmachendes Signal", erklärte der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga).

Augenblicklich ist vieles möglich. Innerhalb weniger Wochen haut die sonst so sparsame Bundesregierung über 1000 Milliarden Euro raus. Manches ist richtig, denn die Corona-Krise ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar