Showdown im Wirecard-Skandal

Thorsten Knuf

Von Thorsten Knuf

Mi, 21. April 2021

Wirtschaft

BZ-Plus Altmaier, Scholz und Merkel – der parlamentarische Untersuchungsausschuss befragt hochrangige Regierungsmitglieder.

. Manche haben womöglich schon vergessen, dass es im politischen Berlin noch andere Themen außer Kanzlerkandidaturen und die Bekämpfung der Corona-Pandemie gibt. Die Aufklärung des Skandals um den kollabierten Finanzdienstleister Wirecard gehört dazu. Und da ist diese Woche eine sehr wichtige: Bis Freitag geben sich im Untersuchungsausschuss des Bundestags führende Regierungsmitglieder die Klinke in die Hand. Den Auftakt machte am Dienstag Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU).

Von einem "Showdown" ist die Rede, von einer "Woche der Wahrheit": Am Dienstag war neben Altmaier auch Digital-Staatssekretärin Dorothee Bär (CSU) als Zeugin geladen. Am Mittwoch folgen Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) und Finanzstaatssekretär Jörg Kukies, am Donnerstag Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz, am Freitag schließlich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Sie alle waren in der ein oder anderen Form mit Wirecard oder den Aufsichtsbehörden befasst. Die Abgeordneten ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung