Tanz

Groß denken: Die School of Live and Dance im Freiburger Theater

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Mo, 09. Juli 2018 um 19:50 Uhr

Theater

Graham Smith bringt seine School of Live and Dance mit "Petruschka" und "Le sacre du printemps" ins Freiburger Theater – und erntet tobenden Beifall.

Igor Strawinsky. Immerhin. Und gleich zwei seiner großen Ballette an einem Abend: "Petruschka" und "Le sacre du printemps". Das ist groß gedacht. Noch größer wäre es mit Orchester gewesen. Aber wer soll das bezahlen? Sicher nicht die School of Live and Dance – kurz: SoLD –, die der Choreograph Graham Smith vor zehn Jahren gegründet hat: zuerst für Heranwachsende und junge Erwachsene zwischen 14 und 24; danach kamen Kinder (ab 7) und Ältere (ab 50) dazu. Diese großen Laiengruppen zu zwei der berühmtesten Tanzkompositionen der Musikgeschichte auf die Bühne des Großen Hauses im Theater Freiburg zu bringen: Das kündet ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ