SC Freiburg

So erleben die Eltern von SC-Profi Christian Günter dessen Karriere

David Weigend

Von David Weigend

Di, 13. November 2018 um 20:00 Uhr

SC Freiburg

BZ-Plus Die Story des SC-Fußballprofis Christian Günter ist auch eine Geschichte darüber, wie viel Einsatz Eltern erbringen, damit ihr Kind die Chance zum Durchbruch bekommt. Ein Besuch in Tennenbronn.

Fünf Jahre lang, von 2007 bis 2012, fuhren Andrea und Eckhard Günter aus Tennenbronn ihren Sohn unzählige Male nach Freiburg. Dort besuchte Christian die Fußballschule des Sportclubs. Heute ist der Linksverteidiger Stammkraft bei den SC-Profis. Eine Geschichte darüber, wie viel Einsatz Eltern – übrigens nicht nur beim Fußball – erbringen, damit ihr Kind die Chance zum Durchbruch bekommt.

Eine Fahrt von Freiburg in die 70 Kilometer entfernte Heimat von Christian Günter, das ist eine kurvenreiche Reise an den Ostzipfel Badens. Es geht über Buchenbach auf den Thurner, dann durchquert man Furtwangen, passiert die Brigachquelle und lässt St. Georgen hinter sich. Nach 70 Minuten erreicht man die L 175. Das Sträßchen schlängelt sich entlang der Schiltach hinab ins Tal. Bald wird der schmale Kirchturm von Tennenbronn sichtbar. Einsamkeit, Fichtenduft, Grenzland. Weg vom Schuss, Busse halten dort nur sporadisch. Tennenbronn wechselte im Zuge der Kommunalreform Anfang der Siebziger Jahre aus dem Landkreis Villingen-Schwenningen in den Landkreis Rottweil. 2006 wurde die Gemeinde nach Schramberg eingemeindet, weil sie krachend pleite war. Der Wechsel erfolgte auf Basis eines Bürgerentscheids. "Wir sind für eine rote Wurst und eine Brezel verkauft worden", sagen manche Alteingesessenen heute. Sie fühlen sich immer noch als Badener. Der Singsang im Idiom ist eher von der Baar her geprägt, wie man bei schon bei der Begrüßung der Günters hört. Wir setzen uns. Es gibt Kaffee und ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ