So intelligent wie Raben sind im Tierreich nur wenige

epd

Von epd

Mo, 14. Dezember 2020

Panorama

Kolkraben meistern, wie Studien zeigen, das Verstehen von Kausalketten oder das soziale Lernen so gut wie Schimpansen.

Rabenvögel sind nicht nur schlau, sondern verfügen neuen Studien zufolge auch über besondere physische und soziale Fähigkeiten. So meisterten die Vögel Tests zum Verstehen von Mengen und Kausalketten sowie das soziale Lernen und die Kommunikation genauso gut wie Schimpansen und Orang-Utans, teilte die Universität Osnabrück mit. Um die Fähigkeiten und die kognitive Entwicklung von Kolkraben zu erforschen, hatten Wissenschaftler der Hochschule und weiterer Einrichtungen eine experimentelle Testbatterie, die für Primaten entwickelt wurde, an rabentypische Bedingungen angepasst.

"Um zum Beispiel herauszufinden, ob Raben wissen, wo sich Futter befindet, haben wir Leckereien unter einem Becher versteckt und ihn zwischen anderen Bechern hin- und her bewegt wie bei einem Hütchenspiel", sagte Miriam Sima vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Starnberg. "Ein Rabe wählt einen Becher aus, indem er mit seinem Schnabel dagegen pickt oder mit dem Schnabel auf ihn zeigt, ein Schimpanse würde dies dagegen mit seinen Fingern machen." Die Raben hätten bereits im Alter von nur vier Monaten eine vergleichbare kognitive Leistung gezeigt wie die Menschenaffen, sagte Sima, die die Raben im Rahmen ihrer Doktorarbeit auch aufgezogen hat.

"Im Alter von vier Monaten sind Rabenkinder schon relativ selbstständig und fangen an, sich für Nichtbrüterverbände zu interessieren", sagte auch die Forschungsleiterin Simone Pika vom Institut für Kognitionswissenschaft der Universität Osnabrück. Das sind lockere Schwärme von bis zu mehreren hundert Tieren. Folglich müssten die jungen Raben vor allem kognitiv gewappnet sein. Insgesamt wurden acht Raben im Alter von vier, acht, zwölf und 16 Monaten in verschiedenen Aufgabenbereichen getestet.