Am Samstag und Sonntag

Spitzensport beim Beachvolleyball-Cup in Offenburg

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 12. Juli 2019 um 16:07 Uhr

Volleyball

Beim Sparkassen-Beachvolleyball-Cup gibt es Spitzensport in der Offenburger Innenstadt und am Gifizsee zu bewundern.

Am Wochenende befindet sich der größte Sandkasten Offenburgs auf dem Marktplatz, wo am Samstag und Sonntag der sportlich hochwertige Sparkassen-Beachvolleyball-Cup ausgetragen wird. Mit Hilfe der Sponsoren macht nach zweijähriger Pause die Baden-Württemberg-Beachtour wieder Station in Offenburg.

Beim A-City-Turnier treten an den beiden Tagen Spitzenspielerinnen und Spitzenspieler gegeneinander an, die sich aufgrund ihrer erspielten Ranglistenpunkte für das Turnier in Offenburg qualifiziert haben. Zu gewinnen gibt es wiederum Punkte, um sich die Teilnahme an der deutschen Meisterschaften zu sichern, aber auch um ein Preisgeld wird gespielt.

Am Samstag wird gegen 10 Uhr auf dem Offenburger Marktplatz begonnen. Parallel wird auch im Strandbad Gifiz gespielt, da ein Teilnehmerfeld von 13 Frauen- und 16 Männerteams nicht auf einem einzigen Court durchführbar ist. Am Sonntag finden dann ab 11 Uhr die Halbfinals und die Finalspiele auf dem Marktplatz statt. Wie bei allen Topturnieren wird nach dem Double-out–System gespielt, was bedeutet, dass man nach zwei hintereinander verlorenen Spielen aus dem Turnier ausscheidet.

Vom Ausrichter VC Offenburg ist bei den Männern kein Spieler am Start, es sind aber einige aktuelle und ehemalige Frauen aus den Zweitligateams beim Turnier dabei. Gespannt darf man auf das Abschneiden des Teams Johanna Ewald/Richarda Zorn sein, denn beide Spielerinnen haben zuletzt kaum noch gebeacht. Wer aber den Ehrgeiz der beiden Frauen kennt, ist sich sicher, dass dieses Handicap nicht unbedingt ihre Leistungen beeinträchtigen wird.