Eishockey

Der EHC Freiburg verliert nach Penaltyschießen 2:3 in Crimmitschau

Toni Nachbar

Von Toni Nachbar

So, 09. Februar 2020 um 21:07 Uhr

Eishockey

BZ-Plus Bereits am Samstag reisten die Wölfe gen Sachsen, um optimal auf das Auswärtsspiel in Crimmitschau vorbereitet zu sein. Doch in einem guten Match konnten sie einen Zwei-Tore-Vorsprung nicht verteidigen.

Beim Tabellenvorletzten, den Eispiraten Crimmitschau, hat der DEL-2-Spitzenreiter EHC Freiburg nach spannendem Spielverlauf eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Wölfe unterlagen in Westsachsen nach Penaltyschießen mit 2:3 (2:0, 0:1, 0:1, 0:1). Obwohl der Freiburger Eishockey-Zweitligist nur einen Punkt aus dem Eisstadion im Sahnpark ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ