Das Warten geht weiter

dpa

Von dpa

Di, 06. Juni 2017

Handball Allgemein

Uwe Gensheimer verliert das Finale der Handball-Champions League mit Paris gegen Vardar Skopje.

KÖLN (dpa). Mit leerem Blick nahm Uwe Gensheimer nach dem brutal geplatzten Champions-League-Traum den Pokal für den treffsichersten Profi der Königsklasse entgegen. Seine zweite Ehrung als Torschützenkönig nach 2011 konnte den Kapitän der deutschen Handballer nicht über die 23:24-Niederlage mit Paris St. Germain im dramatischen Finale gegen Vardar Skopje hinweg trösten.

"So zu verlieren ist ganz bitter. Das ist ein Scheiß-Gefühl, einfach zum Kotzen", formulierte Gensheimer in drastischen Worten seine Enttäuschung. Als der Final-Four-Neuling aus Mazedonien zu der von Melanie C intonierten Siegerhymne "We are the Champions" ausgelassen den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte feierte, war der Anführer der Bad Boys mit seinen Pariser Teamkollegen am Sonntag bereits in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ