Ringen

Adelhausen doppelt im Pech: Im Viertelfinale wartet Burghausen

Uwe Rogowski

Von Uwe Rogowski

So, 22. Dezember 2019 um 10:57 Uhr

Ringen

Sie waren das viertbeste Ringer-Team der Bundesliga-Hauptrunde. Doch im Viertelfinale bekam der TuS Adelhausen den Meister Wacker Burghausen zugelost. Ausgerechnet.

Sie sind wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Gleich mehrere ihrer Top-Ringer sind ausgefallen und auch für die Playoffs teilweise keine Option. So fehlt dem TuS Adelhausen seine Spitzenkraft Peter Öhler (Kreuzbandriss), der für sichere Punkte gut ist. Auch Alexander Semisorow (Bänderanriss im Sprunggelenk) und Manuel Wolfer (Knie) sind für das Viertelfinale fraglich. Am Samstagabend kam Edgaras Voitechovskis dazu, "sein Kreuzband ist nicht mehr vorhanden", sagte Sascha Keller von der sportlichen Leitung.

Und es wurde im Laufe ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ