Gresgen hat Blut geleckt

Matthias Konzok

Von Matthias Konzok

Mi, 20. Dezember 2017

Ringen

Ringer-Verbandsligist mit "überragender Runde" / Hausen-Zell II und Weitenau-Wieslet II steigen ab.

RINGEN Verbandsliga (zok). Auch für die Ringerteams in der Verbandsliga ist die Saison zu Ende gegangen. Während der SV Gresgen überraschte, verpassten die Reserveteams aus Hausen-Zell und Weitenau-Wieslet den Ligaerhalt.

SV Gresgen
Axel Grether gerät ins Schwärmen. "Wir haben eine überragende Runde gerungen", sagt der Trainer des SV Gresgen. Rang vier in einer "starken Verbandsliga" sei einer der größten Erfolge des Vereins. Vor der Saison hatten die Gresgener mit dem Abstiegskampf gerechnet, zumal zu Beginn vier Langzeitverletzte fehlten. Doch zahlte sich die erneut intensive Vorbereitung aus. "Das war der Schlüssel zum Erfolg", sagt Grether.

Den Grundstock für Rang vier legte Gresgen mit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ