Merdingen gewinnt zum Playoff-Start

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 09. Oktober 2019

Inline-Skaterhockey

ESSEN (BZ). Die Inline-Skaterhockeyspieler des HC Merdingen haben das erste Playoff-Viertelfinalspiel für sich entschieden. Bei den SHC Rockets Essen II gewannen die Tuniberger am Samstag mit 10:9 (4:3, 1:5, 5:1). Dabei standen die Vorzeichen für den Meister der zweiten Bundesliga Süd nicht sehr gut. Der HCM musste auf seine Stammtorhüter Jens Berger und Henrik Schnurr verzichten. Vertreter Thomas Nagreli machte seine Sache aber ordentlich. Zu Beginn des dritten Drittels lagen die Gäste bereits mit 5:9 zurück, ehe die Panthers wie so oft in dieser Saison mit Siegeswillen die Partie auf ihre Seite zogen. Youngster Dan-Julian Zehner trug mit drei Assists und dem Siegtreffer zum 10:9 im dritten Drittel zur Wende der Partie bei. Erfolgreichster Torschütze beim HCM war Alexander Kinderknecht mit vier Treffern. Damit haben die Merdinger eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Samstag, 19. Oktober, um 19 Uhr in Merdingen. Dort reicht den Gastgebern bereits ein Unentschieden zum Einzug ins Playoff-Halbfinale.