Kunz ist Trumpf

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 22. Oktober 2019

Badminton

Bad Säckinger Badmintonteam gewinnt mit Schweizer Neuzugang sein Auftaktspiel der BW-Liga.

BAD SÄCKINGEN (BZ). Mit Respekt hatte Markus Zeoli dem Auftakt der Baden-Württemberg-Liga entgegengeblickt. Das Badmintonteam des TV Bad Säckingen traf auf den PTSV Konstanz, und der sei "richtig stark", warnte der Teamkapitän im Vorfeld. Was das Bad Säckinger Selbstvertrauen indes nicht beeinträchtigte, auch weil sich die tendenziell seltene Chance bot, mit Neuzugang Roman Kunz (SC Uni Basel) und dem zweitliga-erfahrenen Steffen Eibelshäuser beide Top-Spieler gleichzeitig aufstellen zu können. Wolle man den PTSV schlagen, dann in dieser Konstellation, mutmaßte Zeoli, der – weil in den Flitterwochen – erstmals ein Spiel seines Teams verpasste.

Und die Top-Formation des TVBS erfüllte durch einen 7:1-Sieg die Hoffnungen ihres Kapitäns. Kunz demonstrierte sogleich, warum sich die Bad Säckinger eine Qualitätssteigerung durch den schweizerischen Doppel- und Mixedspezialisten erhoffen. Bei seiner Premiere gewann Kunz sowohl das Männerdoppel an der Seite von Eibelshäuser als auch das Mixed mit Sonja Schneider, und dies jeweils in zwei Durchgängen. Ohnehin gingen nur zwei der acht Duelle über drei Sätze. Während Sandra Schneider diesen im Fraueneinzel erfolgreich gestaltete, musste sich das zweite Männerdoppel um Joshua Zeoli und Lorenz Graubner geschlagen geben.

Kompakt: Eibelshäuser/Kurz – Peeters/ Lohmann 21:18, 21:14; Sandra Schneider/ Sonja Schneider – Klein/Habermann 21:17, 21:10; Joshua Zeoli/Graubner – Henns/ Grömminger 19:21, 21:18, 14:21; Eibelshäuser – Peeters 21:18, 21:17; Sandra Schneider – Habermann 19:21, 21:5, 21:14; Kunz/ Sonja Schneider – Dörflinger/Klein 21:13, 21:17; Joshua Zeoli – Lohmann 21:12, 21:16; Graubner – Henns 21:15, 21:16.