SERC-Cracks überraschen sich selbst

Do, 15. Februar 2001

Sonstige Sportarten

So deutlich wie beim 4:1 in Kassel haben die ausgeruhten Schwenninger noch selten in der Fremde gewonnen.

EISHOCKEY (wid). Kleine Pausen tun den SERC-Cracks anscheinend recht gut und machen die Wild Wings putzmunter. Im Herbst trumpften die Schwenninger nach dem Deutschland-Cup mit Siegen gegen Köln und Nürnberg auf. Am Dienstag siegten sie nach der erfolgreichen Olympiaqualifikation der Deutschen Nationalmannschaft überraschend beim Play-Off-Anwärter Kassel deutlich mit 4:1 Toren.

Plachta und Bullard schossen zum Ende des bis dahin langweiligen ersten Drittels die Schwenninger mit 2:0 in Führung. Slivchenko mit einem seiner unwiderstehlichen Soli setzte später noch einen Treffer drauf und im letzten Abschnitt durfte auch Deleurme noch ein Tor zum 4:0 bejubeln. Den rund 3 000 ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ