Weltkriegsschauplatz Ypern

Wie der FC Emmendingen einem der menschlichsten Momente des Krieges nachspürt

Joshua Kocher

Von Joshua Kocher

Mo, 12. November 2018 um 08:19 Uhr

Fussball International

BZ-Plus Mitten im Ersten Weltkrieg sollen deutsche und englische Soldaten nahe der belgischen Stadt Ypern ihre Schützengräben verlassen und miteinander Fußball gespielt haben. Was ein deutscher Soldat 1914 als einen "außergewöhnlichen Moment" beschreibt, elektrisiert einen FCE-Spieler über 100 Jahre später: Sein Gefühl sei "ein bisschen wie Champions League".

In Ypern herrscht an diesem Sonntag Ausnahmezustand. Fernsehteams hetzen durch die Stadt, im Radio wird spekuliert, ob denn nun die deutsche Kanzlerin oder gar die englische Queen vorbeikommt. Am Menen-Tor, dem zentralen Gedenkort der Stadt, sollen am Vormittag bis zu 15 000 Menschen zusammengekommen sein. Zum 100. Mal jährt sich an diesem Tag das Ende des Ersten Weltkriegs – und in Ypern, einem der am härtesten umkämpften Orte des Krieges, wird das mit riesigen Zeremonien gefeiert.
Es geht um einen der menschlichsten Momente der Kriegsgeschichte
Als Schiedsrichter Emile Ares auf dem Kunstrasen des Vereins KVK Windhoek in Ypern um 11.10 Uhr in seine Pfeife bläst, scheint der Trubel jedoch ganz weit weg. Hier treffen am Sonntagvormittag der FC Emmendingen (FCE) und der Newark Town ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung