NACHSPIEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 28. Oktober 2019

Tischtennis

TISCHTENNIS

Matchbälle abgewehrt

TuS Uentrop – ESV Weil 2:6 (BZ). War es Nervenstärke? Oder Glück? Wohl von beidem etwas. Insgesamt neun Matchbällen sah sich die Weilerin Ievgeniia Vasylieva am Sonntag im Tischtennis-Zweitligamatch beim TuS Uentrop in ihrem ersten Einzel gegenüber – 3:2 gewann sie gegen Airi Avameri letztlich nach 0:2-Satzrückstand und stellte auf 3:1 für die Weilerinnen. Es war ein wichtiger Zwischenschritt zum 6:2-Sieg des ESV, der in dieser Saison ohne Verlustpunkt bleibt. Es war trotz des klaren Ausgangs ein enges Duell, alle drei Fünf-Satz-Spiele gingen an die Gäste, die sich in dieser Runde bislang auch auf Punkte aus den hinteren Positionen verlassen können. So hat Vivien Scholz auch nach fünf Einzeln noch keinen Satz abgegeben.

Kompakt: Balint/Shapovalova – Vasylieva/Trifonova 10:12, 11:4, 11:7, 11:8; Avameri/Sillus – Scholz/Loyen 11:6, 8:11, 7:11, 12:10, 7:11; Balint – Trifonova 11:7, 5:11, 3:11, 12:10, 7:11; Avameri – Vasylieva 11:8, 11:9, 11:13, 9:11, 13:15; Shapovalova – Loyen 8:11, 9:11, 11:3, 9:11; Sillus – Scholz 7:11, 3:11, 5:11, Balint – Vasylieva 12:10, 6:11, 11:6, 11:5; Avameri – Trifonova 8:11, 12:14, 4:11.