Skispringen

Ramona Straub nach dem Gewinn von WM-Gold: "Es war ein unheimlich aufregender Wettbewerb"

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Di, 26. Februar 2019 um 20:18 Uhr

Skispringen

BZ-Plus Die Schwarzwälder Skispringerin Ramona Straub erzielt bei der Nordischen Ski-WM den bislang größten Erfolg ihrer Karriere. In Seefeld gewinnt sie Gold mit dem Team – in einem Premieren-Wettbewerb.

"Es war ein unheimlich aufregender Wettbewerb", sagte Straub über die WM-Premiere eines reinen Frauen-Teamspringens. Silber sicherten sich die Österreicherinnen, Bronze gewannen die Norwegerinnen.

Das deutsche Team wurde der Favoritenrolle gerecht
"Irgendwie wusste ich heute: Es muss gehen." Auch schlechtere Sprünge seien an so einem Tag gute Sprünge, wenn nur am Ende das Ergebnis stimme, so die Schwarzwälderin vom SC Langenordnach, einem Ortsteil von Titisee-Neustadt. Straub hatte aber nicht den geringsten Grund, mit sich selbst zu hadern. Sie zeigte in der Summe die beste Leistung des deutschen Teams mit Juliane Seyfarth (Ruhla), Carina Vogt (Degenfeld) und Katharina Althaus (Oberstdorf). Ihre Flüge auf 106 und 100 Meter sicherten den Erfolg des hoch favorisierten Teams auf der Toni-Seelos-Normalschanze südöstlich von Seefeld. Ein ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ