Interview

Simone Hauswald: "Pyeongchang ist etwas ganz Besonderes"

Annemarie Zwick

Von Annemarie Zwick

Do, 08. Februar 2018 um 20:00 Uhr

Olympische Spiele

BZ-Plus Die ehemaligen Biathletin Simone Hauswald hat eine koreanische Mutter und gewann in Südkorea einst ihre erste Einzelmedaille.

In Pyeongchang werden an diesem Freitag die Olympischen Spiele eröffnet. Für Simone Hauswald hat dieser Schauplatz eine ganz besondere Bedeutung. Die frühere Spitzenbiathletin, die in Schönwald lebt, hat eine südkoreanische Mutter und im Olympiaort eine Weltmeisterschaft erlebt. Darüber, über die Bedeutung von Biathlon im Hause Hauswald und ihre Tätigkeit als Mentalcoach sprach Annemarie Zwick mit der 38-Jährigen.

BZ: Pyeongchang – was löst dieser Name bei Ihnen aus und welche Erinnerungen verbinden Sie damit?
Hauswald: Olympia ist ja schon etwas Besonderes, was ich in meiner Karriere in Vancouver auch erlebt habe, da fiebere ich natürlich schon auch mit. Und Pyeongchang ist natürlich noch mal etwas ganz Besonderes, weil das dieser magische Ort war, an dem der Knoten geplatzt ist und ich meine erste Einzelmedaille gewinnen konnte.

BZ: Das ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ