Spiel gegen SC Freiburg

Bochum-Trainer Herrlich setzt gegen den SC auf bewährte Methoden

René Kübler

Von René Kübler

Fr, 06. November 2009 um 18:44 Uhr

SC Freiburg

Als Bundesliga-Trainer ist Heiko Herrlich ein Jungspund. Seine Erfahrung beläuft sich auf gerade Mal ein Spiel. Dennoch klingt er wie ein alter Fuchs. "Mund abputzen und nach vorne schauen", sagte er nach der Niederlage bei Eintracht Frankfurt. Denn jetzt geht’s gegen Freiburg.

BOCHUM. Die Aussagen des 37-Jährigen klingen jedoch eher nach denen eines alten Fuchses. Dass sein Debüt als Bundesliga-Chefcoach in die Hose ging, steckt Herrlich offenbar gelassen weg. "Wahre Größe zeigt sich dann, wenn es mal nicht so läuft." So gesehen kann es keinen besseren Arbeitsplatz für den Kollnauer geben. Nach elf Spielen haben die Bochumer lediglich acht Punkte auf dem Konto, sind ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ