Niederlage gegen Wolfsburg

Der Frust beim SC Freiburg sitzt tief

René Kübler

Von René Kübler

So, 12. Februar 2012 um 19:30 Uhr

SC Freiburg

Auch beim VfL Wolfsburg hat der SC Freiburg vieles gut gemacht – aber eben nicht gut genug. Zu instabil ist noch die Mannschaft. Nach der 2:3-Niederlage sind die Pläne des SC äußerst bodenständig.

WOLFSBURG. "Den Fußballgott, den gibt es nur bei Euch", entgegnet Christian Streich einem Journalisten, als dieser ihn auf die vermeintlich höhere Macht anspricht. Der SC Freiburg hat beim VfL Wolfsburg gerade 2:3 verloren – auch, weil das Schiedsrichtergespann beim zweiten Treffer der Gastgeber eine doppelte Abseitsstellung übersehen hatte. Der Frust über die Benachteiligung sitzt tief.

"Es ist irgendwie immer das Gleiche", klagt Oliver Baumann. Doch der Torwart der Freiburger will die neuerliche ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ