SC Freiburg

Sportclub nimmt KSC-Torhüter Benjamin Uphoff unter Vertrag

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 05. August 2020 um 17:03 Uhr

SC Freiburg

Einen Tag nach Bekanntwerden des Wechsels von Torhüter Alexander Schwolow zu Hertha BSC gibt der SC Freiburg die Verpflichtung von Keeper Benjamin Uphoff vom Karlsruher SC bekannt.

Der 26-jährige Uphoff, der ablösefrei vom Zweitligisten an die Dreisam kommt, komplettiert damit das Freiburger Torwart-Trio für die kommende Spielzeit, dem zudem noch Mark Flekken und Niclas Thiede angehören. Wenn nicht alles täuscht, dürfte zunächst Flekken der Stammtorhüter sein und Uphoff sowie Thiede die Backups.
Benjamin Uphoff spielte seit 2017 beim KSC und stieg mit den Nordbadenern im vergangenen Jahr in die zweite Bundesliga auf. Dort stand er in allen 34 Ligaspielen im Tor und hatte entscheidenden Anteil am Klassenerhalt. Der gebürtige Burghausener war vorher beim VfB Stuttgart und dem 1. FC Nürnberg unter Vertrag und bestritt 113 Partien in der Regionalliga und der dritten Liga.
"Benjamin kommt direkt aus der Spielpraxis und hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich über die dritte Liga und die zweite Bundesliga weiterentwickelt und stabilisiert", sagt SC-Sportdirektor Klemens Hartenbach. "Benjamin ist breit aufgestellt in seinen Fähigkeiten – und wir gehen fest davon aus, er ist bei uns am richtigen Platz um sich auch in der Bundesliga zu beweisen", ergänzt Hartenbach laut SC-Pressemitteilung.
Benjamin Uphoff selbst sagt: "Der Sport-Club genießt gerade in der Arbeit mit seinen Torhütern einen hervorragenden Ruf – und ich freue mich auf die neue Herausforderung. Wir hatten sehr offene Gespräche und ich hatte früh das Gefühl, dass Freiburg für mich die richtige Adresse für den Sprung in die Bundesliga ist."
Über Vertragsinhalte wurde – wie gewohnt beim SC Freiburg – Stillschweigen vereinbart.