Doping

Freiburger Uni forschte mit Hormonen aus Leichen

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Sa, 03. August 2013 um 11:27 Uhr

Sportpolitik

Die Enthüllungen über staatlich finanzierte Dopingforschung an der Uni Freiburg bringen immer mehr Fragwürdiges ans Licht. So wurde früher wohl mit Präparaten aus Leichen experimentiert.

Es ist der 12. Oktober 1971. Die Olympischen Sommerspiele in München stehen bevor, die beiden großen Blöcke rüsten auf – auch auf dem Feld des Sports. In Leipzig erforschen Sportmediziner der DDR, wie sie die Leistung ostdeutscher Athleten mit Anabolika steigern können. Ihre Kollegen in Freiburg sind ebenfalls eifrig dabei, die Forderungen westdeutscher Politiker nach Medaillen um jeden Preis zu erfüllen: "Koste es, was es wolle". Auch der damalige Bundesinnenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) hat diese Forderung angeblich im kleinen Kreis erhoben – eine Äußerung, die eine Berliner Forschergruppe zur Geschichte des Dopings in Westdeutschland vier Jahrzehnte später dokumentieren wird.
Anabolika gelten 1971 als Mittel der Stunde. Sie sind bereits gut erforscht, weltweit verbreitet und verhelfen vor allem Leichtathleten, Schwimmern und Gewichthebern zu gewaltigen Muskelbergen. Hilfreich sind sie auch dann, wenn Sportler nach großer Anstrengung schnell regenerieren müssen. Dokumentiert sind zu jener Zeit allerdings auch die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung