Mysteriöses Interview

WDR prüft rechtliche Schritte gegen russischen Sender

dpa und sid

Von dpa & sid

Sa, 11. Juni 2016 um 16:43 Uhr

Sportpolitik

Der Westdeutsche Rundfunk zieht in Erwägung gegen einen russischen Sender vorzugehen. Dieser hatte den WDR-Dopingexperten Hajo Seppelt während eines Interviews provoziert und verbal attackiert.

Der Westdeutsche Rundfunk WDR prüft nach eigenen Angaben juristische Schritte gegen den russischen Fernsehsender Rossija. Der staatliche Kanal hatte am Donnerstagabend einen Beitrag über den WDR-Journalisten und Dopingexperten Hajo Seppelt gezeigt, in dem ihn die russische Journalistin Olga Skabajewa in einem Hotel in Köln interviewt.
"Das ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung