SPORTVORSCHAU

Eyüp Ertan

Von Eyüp Ertan

Mi, 17. Juni 2020

SC Freiburg

SC-Frauen beim Meister

Im zweiten Spiel der englischen Woche müssen die Bundesliga-Fußballerinnen des SC Freiburg an diesem Mittwoch (14 Uhr) beim VfL Wolfsburg antreten, der mit einem Sieg die sechste deutsche Meisterschaft in Folge besiegeln kann. Für Sportclub-Trainer Daniel Kraus ist dieser Umstand dennoch kein Grund, das Spiel abzuschenken, auch wenn eindeutig zu sein scheint, wie die Chancenverhältnisse aussehen werden. "Wir sind positiv gestimmt, freuen uns auf das Spiel, auch wenn die Ausgangslage klar ist", sagte der Freiburger Coach am Dienstagmittag während der Busfahrt nach Wolfsburg. Trotzdem werde es nicht am Ehrgeiz seines Teams mangeln. "Wir fahren zu jeder Partie und wollen sie gewinnen. Beim Spiel gegen Wolfsburg in der englischen Woche geht es für uns aber auch darum, schlau mit den Kräften hauszuhalten" so der 36-Jährige. In den bisherigen drei Spielen seit dem Re-Start haben die Freiburgerinnen neun Punkte erzielen können – bei 15:3 Toren. Unter den Gegnerinnen des SC befanden sich aber zwei abstiegsbedrohte Teams: der 1. FC Köln (6:1) und FF USV Jena (6:0), In Niedersachsen haben es die Freiburgerinnen folglich mit einem gänzlich anderen Kaliber zu tun. Die Partie in Wolfsburg wird vom Fernsehsender Eurosport und auf Magenta-Sport im Internet übertragen.

Zeitgleich mit den Freiburger Fußballerinnen spielt auch der SC Sand in der Bundesliga. Der Tabellenachte gastiert beim Fünften Turbine Potsdam.