Spuren der Überläufer hat das Kloster getilgt

Alexandra Wehrle

Von Alexandra Wehrle

Mo, 30. Oktober 2017

St. Peter

Benediktinerabtei St. Peter im Licht der Entdeckungen und Aspekte zur Reformation / In der Bibliothek wird deutlich, warum sich die Thesen Luthers so verbreiteten.

ST. PETER. Was haben die Reformation und das katholische Kloster St. Peter miteinander zu tun? Mehr als man denkt: Zwei führende Mönche des Klosters sind zur Reformation übergetreten. In den Pfarreien seiner württembergischen Besitzungen setzte das Kloster evangelische Pfarrer ein. Und für die Rokokobibliothek wurden seinerzeit alle Texte Luthers und eine neunsprachige Bibel angeschafft.

Historiker Wolfgang Mecklenburg, der seit vielen Jahren Führungen in Kirche und Kloster anbietet, hat reformatorische Bezüge herausgearbeitet und in seine Führung eingebaut. Es gebe die These, der Barock sei die Antwort der katholischen Kirche auf die Reformation, erzählt er. "Der Schlichtheit der evangelischen Kirchen werden Kirchen entgegengesetzt, die alle Sinne ansprechen."
Am rechten Rand des Hochaltars steht auf mittlerer Höhe ein römischer Soldat. Es ist der "Katakombenheilige" Clemens. Die Reformatoren hatten die katholische Kirche für Unstimmigkeiten im Reliquienhandel kritisiert. Also suchte diese in den Katakomben von Rom nach authentischen Reliquien. "Alle Ganzkörperskelette wurden herausgeholt", berichtet Mecklenburg. "Man hat ihnen einen Namen und eine Legende gegeben. Dass man wirklich sicher sein konnte, das ist eine Reliquie aus Rom. Man wollte Heilige mit Brief und Siegel." Der heilige Clemens war ein Soldat, der zum Christentum konvertiert sein soll.
Im ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung