Theater Freiburg

"Spurensuche Grafeneck": Selbst der Narr verstummt

Marion Klötzer

Von Marion Klötzer

Mo, 27. Februar 2012

Theater

"Spurensuche Grafeneck": Das Theater Freiburg thematisiert in einem Jugendstück Verbrechen der Nazis auf der Schwäbischen Alb.

Mit dem 2007 erschienenen Roman "Grafeneck" von Rainer Gross hat das Stück des Theaters Freiburg in der Werkstatthalle der Brauerei Ganter nur thematisch zu tun. Schließlich heißt das Theaterprojekt von Autor Paul Brodowsky ja auch "Spurensuche Grafeneck" und widmet sich anhand vieler Einzelschicksale vor allem den historischen und ideologischen Hintergründen der sogenannten Aktion "T 4", bei der 1940 in jenem idyllischen Barockschloss auf der Schwäbischen Alb fast elftausend Menschen mit geistigen Behinderungen oder psychischen Erkrankungen von den Nazis ermordet wurden. – Ein lang verdrängtes Thema und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ