Riehen

Fondation Beyeler pflegt ihren Mondrian-Bestand in einem Konservierungsprojekt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 26. September 2020 um 05:54 Uhr

Basel

Die Fondation Beyeler widmet sich seit 2019 in einem auf drei Jahre angelegten Konservierungsprojekt sieben Gemälden Piet Mondrians. Ziel ist die wissenschaftliche Erforschung der drei Früh- und vier Spätwerke.

Bis Ende 2021 können Interessierte, die bereit sind, den Eintritt dafür zu bezahlen, dem Restauratorenteam noch bei der Arbeit über die Schulter schauen. Für 2022 plant die Fondation dann eine umfassende Ausstellung zu Mondrian.
1872 im Amersfoort in der Provinz Utrecht als Pieter Cornelius Mondriaan (mit zwei a geschrieben) geboren gilt Mondrian, der 1912 ein A aus seinem Nachnamen strich, als wichtigster Vertreter der gegenstandslosen Malerei und des Konstruktivismus im 20. Jahrhundert. Ausgehend von ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung