Im Wald gibt es kaum noch Schäden

Cornelia Liebwein

Von Cornelia Liebwein

Sa, 23. September 2017

St. Blasien

Die Arbeitsgemeinschaft Rotwild ist mit der Entwicklung zufrieden / Derzeit leben rund 450 Tiere in den Wäldern des Rotwildgebietes.

ST. BLASIEN-MENZENSCHWAND. Jäger, Landwirte, Wald- und Grundeigentümer, Förster, Tourismusinteressierte und Hegeringleiter waren in großer Zahl anwesend beim Informationsabend über die Arbeit der Rotwild-Arbeitsgemeinschaft am Mittwoch im Kurhaus Menzenschwand.

Sie alle wurden vom Vorsitzenden Thomas Kaiser begrüßt, aber auch die Bürgermeister Adrian Probst (St. Blasien) und Jürgen Kaiser (Schluchsee), die Ortsvorsteher Joachim Gfrörer (Menzenschwand) und Dietmar Schwarz (Blasiwald) und Karl-Ludwig Gerecke, Helge von Gilsa und Rudi Suchant von der Forstverwaltung.

"Zum ersten Mal setzten wir uns 2008 zusammen, mit allen, die sich für das Thema Rotwild interessierten, mit Jägern, Vertretern der Forstverwaltung, der Wald- und Landwirtschaft, des Tourismus und des ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ