BZ-INTERVIEW

Leiter des Jesuitenkollegs: "Das ist für viele Opfer schmerzlich"

Sebastian Barthmes

Von Sebastian Barthmes

Fr, 11. Januar 2013

St. Blasien

Erst vereinbaren alle deutschen Bistümer die Aufklärung von jahrzehntelang vertuschten Missbrauchsfällen, dann platzt die Studie. Was sagt Klaus Mertes, Leiter des Jesuitenkollegs in St. Blasien, dazu?

ST. BLASIEN. Erst vereinbaren alle deutschen Bistümer die Aufklärung von jahrzehntelang vertuschten Missbrauchsfällen, dann platzt die Studie nach Gegenwind aus Teilen der katholischen Kirche. Einen Machtkampf zwischen konservativen und reformgesinnten Kräften in der Deutschen Bischofskonferenz vermuten Experten. Sebastian Barthmes sprach darüber mit dem Direktor des Jesuitenkollegs in St. Blasien, Klaus Mertes (58). Er hatte die Aufdeckung von Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche ausgelöst.

BZ: Die Aufarbeitung der Missbrauchsfälle und das Verhindern von Gewalt jeglicher Art sind für Sie und das damals auch betroffene Kolleg St. Blasien ein wichtiges Anliegen. Welche Folgen hat die Kündigung des Vertrags mit dem Forschungsinstitut durch die Bischofskonferenz aus Ihrer Sicht?
Mertes: Ich kenne weder das Forschungsinstitut noch das Konzept der geplanten Studie und auch nicht den Konflikt, der jetzt aufgebrochen ist. Deswegen kann ich nichts Seriöses dazu beitragen. Die Aufarbeitung der Missbrauchsfälle bleibt natürlich ein wichtiges Anliegen. Schlimm ist: Der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ