"Zugehört und reagiert"

Kathrin Blum

Von Kathrin Blum

Di, 13. September 2011

St. Blasien

BZ-INTERVIEW mit dem neuen St. Blasier Kollegsdirektor Pater Klaus Mertes.

ST. BLASIEN. Mit Pater Klaus Mertes kommt nicht nur ein prominenter Jesuit nach St. Blasien, sondern auch großes öffentliches Interesse. Seit er vor eineinhalb Jahren Missbrauchsfälle in den 80er Jahren aufgedeckt hat, ist der 57-Jährige ein gefragter Mann, dem Anerkennung zuteil wird, der aber auch Kritik aushalten muss. BZ-Redakteurin Kathrin Blum hat sich mit dem neuen Direktor des Kollegs unterhalten.

BZ: Pater Mertes, von der pulsierenden Bundeshauptstadt ins provinzielle Blasien – ist das für Sie ein Kulturschock?
Pater Klaus Mertes: Nein, so würde ich es nicht nennen. Ich bin in der Eifel aufgewachsen, die Gegend dort ist dem Schwarzwald ähnlich. Ich mag die Natur und freue mich auf lange Wanderungen.
BZ: Trotzdem ist Ihnen der Wechsel sicher nicht leichtgefallen.
Mertes: Natürlich spüre ich noch Abschiedsschmerz. Berlin ist eine wunderbare Stadt, ich habe viele Freunde dort. Der Kontakt wird also bleiben. Außerdem habe ich zwei Brücken in die Hauptstadt: Ich bleibe Mitglied im Vorstand der Stiftung 20. Juli 1944 und im wissenschaftlichen Beirat der katholischen Akademie.
BZ: In Berlin leben viele Menschen ohne Religion, in St. Blasien ist die große Mehrheit katholisch. Wie erleben Sie das?
Mertes: Die missionarische Situation war in Berlin spannend. Hier erlebe ich allerdings einen breiteren innerkatholischen Diskurs als im Berliner ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ