Missbrauchsskandal

St. Blasiens Kolleg "geht es um Aufklärung"

Kathrin Blum

Von Kathrin Blum

So, 31. Januar 2010 um 20:45 Uhr

Südwest

Der Missbrauchsskandal am Berliner Canisius-Kolleg hat sich auf das Kolleg St. Blasien ausgeweitet. Der geständige Pater unterrichtete auch dort, weshalb Direktor Johannes Siebner auch von Missbrauch in St. Blasien ausgeht. Siebner kennt den Mann persönlich.


ST. BLASIEN. Der geständige ehemalige Pater unterrichtete Anfang der 80er Jahren am Kolleg, das ebenfalls vom Jesuitenorden geführt wird. Direktor Pater Johannes Siebner, 48, geht deshalb davon aus, dass es auch in St. Blasien Fälle von sexuellen Missbrauch gegeben hat. Siebner ist nicht nur als Kollegsdirektor betroffen, in den 70er Jahren war er selbst Schüler am Berliner Canisius-Kolleg. Kathrin Blum sprach mit ihm über die Vorfälle.

BZ: Sie sagen, dass Sie von Missbrauchsfällen in St. Blasien ausgehen. Warum?
Siebner: Einer der beiden beschuldigten Jesuitenpatres war von 1982 bis 1984 Lehrer an unserer Schule – eben jener, der mittlerweile zugegeben hat in Berlin Schüler missbraucht zu haben.

BZ: Haben sich Opfer gemeldet?
Siebner: Dazu kann und will ich nichts sagen.

BZ: Warum nicht?
Siebner: Ich verweise dazu auf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ