Mobilfunk

St. Märgen: Kampf ums letzte Funkloch

Martin Ganz

Von Martin Ganz

Sa, 12. Dezember 2009 um 11:49 Uhr

St. Märgen

Nahe St. Märgen im Hochschwarzwald ist am Freitagnachmittag eine Aktivistin des AB-Strahl e.V. auf die Spitze eines Mobilfunkmastes geklettert und hat sich angekettet. Erst nach fünf Stunden konnte sie von einem Sondereinsatzkommando der Polizei heruntergeholt werden.

Ihr Motiv: Die Antimobilfunkstrahlungsaktivistin wollte den bekannten (und anwesenden) mutmaßlichen Handy-Strahlen-Allergiker Ulrich Weiner unterstützen und für "sein" Funkloch kämpfen. Weiner (32) ist seit acht Jahren auf der Flucht vor dem Elektrosmog der Mobilfunkstrahlung, denn er wird nach eigenen Angaben schwer krank und kollabiert, wenn er ungeschützt in das Strahlungsgebiet eines ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ