Account/Login

Zur Not wird geklagt

Joachim Frommherz
  • Fr, 11. Dezember 2015
    St. Märgen

Bürgerinitiativen wollen Umweltzone verhindern / Unterstützung von CDU-Politikern.

Diskussion um Umweltzone in St. Märgen  | Foto: Joachim Frommherz
Diskussion um Umweltzone in St. Märgen Foto: Joachim Frommherz

ST. MÄRGEN. Käme die Umweltzone in der Freiburger Schwarzwaldstraße, es wäre ein Graus für die drei Gemeinden St. Märgen, St. Peter und Glottertal. Denn die Folgen wären für die drei touristisch geprägten Kommunen fatal: Die allermeisten der "Dreckschleudern", die nicht die erforderliche grüne Plakette haben, würden dann wohl über den Hochschwarzwald geleitet. Weit über 3000 Unterschriften haben die drei Orte dagegen gesammelt (wir berichteten). Am Mittwoch teilten sie im St. Märgener Rathaus ihr Anliegen CDU-Politikern mit. Die Hoffnung: mehr politischer Druck.

Neben den drei Bürgermeistern Manfred Kreutz (St. Märgen), Rudolf Schuler (St. Peter) und Karl-Josef Herbstritt (Glottertal) waren Vertreter der gegründeten Bürgerinitiativen aus St. Märgen (Michael Bachmann, Marie-Antoinette Schwer), St. Peter (Ulrike Kürner) und Glottertal (Stefanie Siefringer, Sabine Riegger) anwesend, um ihre Positionen den ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar