Rotes Licht für Rotlicht

Stadt will Bordell an der Mattenstraße in Freiburg schließen

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Di, 18. Juni 2019 um 17:55 Uhr

Wiehre

BZ-Plus Der Stadt ist der Betrieb ein Dorn im Auge, laut dem Bordellkonzept von 2001 sollte Sexarbeit dort nicht zulässig sein. Schon seit zehn Jahren gibt es wegen angrenzender Schulen Diskussionen.

Die Stadtverwaltung arbeitet nach wie vor an der Umsetzung der Bordell- und Spielhallenkonzeptionen. Dazu bedient sie sich Nutzungsuntersagungen und Bebauungsplanänderungen. Wie zum Beispiel in der Mattenstraße. In einem Haus dort gibt es seit längerem ein Bordell – nun soll es verschwinden.

Der Beschluss, den der Gemeinderat Ende Mai getroffen hatte, klingt erst einmal kryptisch. Der Rat beschließt eine Satzung "über den Erlass einer Veränderungssperre zur Sicherung der Planungen der 5. Änderung des Bebauungsplanes Kronenstraße". ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ