8. Februar 1945

"Staufen gleicht einem Friedhof": Erinnerungen an die Bombennacht vor 75 Jahren

Hans-Peter Müller

Von Hans-Peter Müller

Fr, 07. Februar 2020 um 20:29 Uhr

Staufen

BZ-Plus Am 8. Februar jährt sich der verheerende Fliegerangriff auf die Fauststadt zum 75. Mal. Wir haben Zeitzeugenberichte ausgewertet.

"Zu einer Katastrophe wurde der 8. Februar 1945, als französische Flieger die Stadt bombardierten. 79 Menschen (51 Zivilisten und 28 Soldaten) kamen dabei ums Leben, 305 Gebäude wurden beschädigt, davon 52 vollständig zerstört." So sachlich knapp wird das einschneidendste Ereignis der jüngeren Staufener Geschichte auf der Internetseite der Stadt geschildert. Doch zu den schrecklichen Ereignissen, die sich heute zum 75. Mal jähren, gibt es zahlreiche Zeitzeugenberichte und Untersuchungen, die das Gedenken an das Grauen lebendig halten.

Nie wieder! Mahnung an eine Gründungsüberzeugung der Bundesrepublik
Wie sehr die Bewohner des beschaulichen Städtchens mit damals 2000 Einwohnern die Ereignisse bewegt haben und bis heute bewegen, davon zeugen die Berichte, die auch nachfolgende Generationen immer wieder aufs Neue interessieren, mahnen sie doch das an, was zu den Gründungsüberzeugungen der Bundesrepublik zählt: Nie wieder!
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ