Ein ganz besonderer Übergang

Manfred Burkert

Von Manfred Burkert

Di, 16. September 2014

Staufen

Eine neue Broschüre widmet sich der Gusseisenbrücke, die beim Café Decker in Staufen über den Neumagen führt.

STAUFEN. Am Sonntag, dem "Tag des offenen Denkmals", gab es in Staufen eine Buchpräsentation – die Vorstellung des Heftes eins "Ze Staufen amig" durch Bürgermeister Michael Benitz und den Vorsitzenden des Arbeitskreises Staufener Stadtbild Helmut Bühler. Der Autor dieser 160-seitigen reich bebilderten Broschüre, Gerd Schwartz aus Hamburg, befasst sich darin unter dem Titel "Die Gusseisenbrücke von Staufen im Breisgau" (landläufig "Decker-Brücke" genannt) mit der Geschichte eines einmaligen technischen Denkmals und seiner Vorgänger.

In seinen Vorbemerkungen schreibt der Verfasser, der sich als sachkundigen Laien bezeichnet, dass er mit diesem Buch eine Brücke würdigen will, die von den normalen Benutzern im wahrsten Sinne des Wortes "einfach übergangen" wird. Doch was bringt einen Rechtsanwalt aus Hamburg dazu, ein Buch über eine Brücke in Staufen herauszugeben? Nun, Gerd Schwartz hatte vor 30 Jahren das Foto der Brücke des bekannten Staufener Fotografen Leif Geiges, das nun den Umschlag seiner Broschüre ziert, gesehen, mit der Unterschrift: "Dieser Blick muss einem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ