Wohin bewegt sich der Untergrund?

Rainer Ruther

Von Rainer Ruther

Do, 31. März 2011

Staufen

Millimetergenaue Messungen werden in Staufen vorgenommen.

STAUFEN. So mancher Autofahrer ist in den vergangenen Tagen in Staufen vom Gas gegangen, wenn er die Männer in Orange erblickte, die durch Apparate auf die Straße blickten. Doch hier kam kein neuer Radartrupp der Verkehrspolizei zum Einsatz – hier wurde Geschichte geschrieben.

Die Spur der Löcher zieht sich durch ganz Staufen. An der Volksbank findet sich eins, beim Schuhhaus Haaf oder auf der Brücke über den Neumagen. Kleine, unscheinbare Löcher, markiert mit dem Wort "Messpunkt". Wohl keine andere Stadt im Land ist so gut vermessen wie Staufen – aber es geht eben immer noch besser. Denn die Mitarbeiter des Ingenieurbüros Weber in Müllheim waren in der vergangenen Woche unterwegs, um einem weiteren ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ