Wohin bewegt sich der Untergrund?

Rainer Ruther

Von Rainer Ruther

Do, 31. März 2011

Staufen

Millimetergenaue Messungen werden in Staufen vorgenommen.

STAUFEN. So mancher Autofahrer ist in den vergangenen Tagen in Staufen vom Gas gegangen, wenn er die Männer in Orange erblickte, die durch Apparate auf die Straße blickten. Doch hier kam kein neuer Radartrupp der Verkehrspolizei zum Einsatz – hier wurde Geschichte geschrieben.

Die Spur der Löcher zieht sich durch ganz Staufen. An der Volksbank findet sich eins, beim Schuhhaus Haaf oder auf der Brücke über den Neumagen. Kleine, unscheinbare Löcher, markiert mit dem Wort "Messpunkt". Wohl keine andere Stadt im Land ist so gut vermessen wie Staufen – aber es geht eben immer noch besser. Denn die Mitarbeiter des Ingenieurbüros Weber in Müllheim waren in der vergangenen Woche unterwegs, um einem weiteren ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung