Osterfest

Auf der Suche nach dem Huhn: Woher kommt das Ei?

Philip Müller, Andrea Steinhart

Von Philip Müller & Andrea Steinhart

Mo, 28. März 2016 um 14:29 Uhr

Stegen

Für die Osterfeiertage werden jede Menge Eier gebraucht – Grund genug für die Breisgau-Redaktion, sich auf die Suche nach den gefiederten Produzenten zu machen.

Das Huhn ist Haustier des Jahres 2016. Dazu wurde das eierlegende Federvieh jedenfalls von der Stiftung Bündnis Mensch & Tier erklärt. Wann, wenn nicht jetzt, ist es an der Zeit, sich einem Tier zu widmen, das dafür sorgt, dass es über Ostern genug Eier gibt.

Im Hühnermobil
Auf dem Baldenweger Hof in Stegen ist viel los so kurz vor Ostern. Die Kunden wollen Eier. Wer vorher keine reserviert hat, hat allerdings schlechte Karten. Hofbesitzer Bernd Hug (45) sieht das ganz entspannt: "Meine Hühner legen so viele Eier, wie sie eben legen! Auch an Ostern." Viele Bauern trennen sich nach einem Jahr von ihren Hennen, Bernd Hug behält seine bis zu 16 Monate, danach werden sie geschlachtet und verkauft.

Die Direktvermarktung – über den Hofladen – ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ