Dreisamtäler Jungstörche sterben an Regen und Kälte

Monika Rombach

Von Monika Rombach

Fr, 07. Juni 2013

Stegen

In den vergangenen Tagen barg Gustav Bickel vom Verein Weißstorch-Breisgau so viele tote Storchenjunge wie noch nie.

DREISAMTAL. "Was machen meine Jungstörche?" Aufgeregt stürzte gestern ein Stegener auf dem Kirchvorplatz auf "Storchenvater" Gustav Bickel zu. "Sie sind beide tot!", teilte ihm der Vorsitzende des Vereins Weißstorch-Breisgau mit.

Die Bestürzung darüber ist groß. Bei Gustav Bickel, bei der katholischen Pfarrgemeinde und bei vielen Bürgern gehören die Störche einfach dazu. Noch Ende voriger Woche zeigte sich der zweifache, gefiederte Nachwuchs munter mit einem oder beiden Altvögeln im Horst auf dem Dach der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung