Stiftung Brücke gibt grünes Licht für den Kauf

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 16. April 2020

Emmendingen

Überwältigende Spendenbereitschaft für die Zufluchtsstätte des Internats "Foyer pour Jeunes Filles" in Burkina Faso.

EMMENDINGEN/BURKINA FASO (BZ). Über 30 000 Euro gingen bis Donnerstag bei der Stiftung Brücke für 43 in Burkina Faso bedrohte Mädchen und junge Frauen ein. "Wir sind überwältigt von der Spendenbereitschaft und möchten uns von ganzem Herzen bedanken", so Vorstand Bettina Mühlen-Haas. Die Badische Zeitung hatte Ende März zu Spenden für das Projekt aufgerufen. "Nun bin ich zuversichtlich, dass wir das stemmen und ich habe dem Projektleiter vor Ort grünes Licht zum Ankauf eines sicheren Hauses gegeben", wird sie in einer Mitteilung der Emmendinger Stiftung zitiert. Die geplante neue Zufluchtsstätte soll insgesamt 39 000 Euro kosten.

Georges Bazié, der das "Foyer pour Jeunes Filles" in Thiou, im Norden Burkina Fasos betreut, ist überglücklich. Er berichtete, dass in den aktuellen Osterferien bereits 17 Mädchen nicht mehr nach Hause können, weil ihre Familien geflohen sind. Sie schlafen jetzt auf der Terrasse der Ausbildungswohngemeinschaft, die die Stiftung in Ouahigouya, im sicheren Landesinnern, betreibt. Jetzt kann er den Gebäudekauf und Umzug des Internats vorbereiten.

Hintergrund: Das "Foyer pour Jeunes Filles" in Thiou im Norden Burkina Fasos ermöglicht seit vielen Jahren Mädchen aus abgelegenen Dörfern zur Schule zu gehen und einen Abschluss (Mittlere Reife oder Abitur) zu machen. Einige Absolventinnen sind jetzt selbst Lehrerinnen, andere erlernten medizinische oder handwerkliche Berufe.

Seit 2010 wird das Projekt von Stiftung Brücke unterstützt. Seit 2017 versuchen rivalisierende islamistische Gruppierungen von Mali aus Teile Burkina Fasos unter Kontrolle zu bringen. Ein Ziel der Angriffe ist die Zerstörung des staatlichen und die Einführung eines fundamentalistisch-islamischen Schulsystems. Zwischen Januar 2017 und Februar 2020 sind in Burkina Faso und Mali mehr als 8000 Menschen Opfer der Gewalt geworden. Die Zahl der Binnenflüchtlinge in Burkina Faso nähert sich einer Million. Der burkinische Erziehungsminister Stanislas Ouaro bezifferte am 6. Februar die Zahl der geschlossenen Schulen mit 2369. Nördlich von Thiou sind bereits alle Schulen zu. Viele Dörfer in der Umgebung sind nach Angriffen verlassen. Deshalb braucht das Internat jetzt dringend ein neues Zuhause.

Die Stiftung Brücke mit Sitz in Emmendingen wurde 2001 von Peter Haas gegründet und hilft Menschen in Armutsregionen, sich selbst dauerhaft aus Armut zu befreien. Alle für die Stiftung tätigen Personen arbeiten ehrenamtlich, Spenden kommen ausschließlich den Betroffenen zugute.

Info: Wer noch helfen will, die dafür nötigen 39 000 Euro zu erreichen: Konto Stiftung Brücke, IBAN DE12 1002 0500 0003 2474 04, BIC BFSWDE33BER, Verwendungszweck: "Zukunft für Mädchenbildung". Bitte geben Sie für die Spendenquittung Ihre Anschrift an. Wer das vergessen hat, kann es per E-Mail info@stiftung-bruecke.de nachholen.