Stolz und Sorge beim DRK

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Mo, 10. Februar 2020

Umkirch

BZ-Plus Umkirchs Ortsverein zog eine gemischte Jahresbilanz/ Das Rote Kreuz ist weiter auf der Suche nach neuen Räumen.

UMKIRCH. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blickte das Vorstandsduo des DRK-Ortsvereins in der Hauptversammlung auf das Jahr 2019 zurück. Über eine große Auszeichnung und eine noch größere Tat freute man sich mit der DRK-Bereitschaft, namentlich mit Bereitschaftsleiter Florian Mutter. Betrübt zeigte man sich hingegen über das politisch bedingte Aus für die langjährige Auslandsarbeit sowie über die ungewisse Zukunft der Unterbringung des Ortsvereins.

Auszug ohne Alternativen
"Das Jahr fing nicht gut an", so Roswitha Heitzler, nachdem Martina Hettich die Begrüßung vorgenommen hatte, in ihrem Vorstandsbericht. Anfang Mai 2019 war seitens des Gemeinderates beschlossen worden, das DRK bei der Planung für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses nicht mit einbeziehen zu wollen. Das war zuvor angedacht gewesen. Das Haus soll auf dem ehemaligen Züblin-Areal an der Straße Im Gansacker entstehen. Auch ein Passus, in dem sich die Gemeindeverwaltung verpflichtet, sich verbindlich um die Suche nach ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ