Ausnahmeregelung ist ausgelaufen

Strafpunkte sammeln beim Langholztransport: Nur noch 40 statt 44 Tonnen erlaubt

Sylvia Sredniawa

Von Sylvia Sredniawa

Di, 30. Juni 2020 um 17:43 Uhr

Waldkirch

BZ-Plus Forstverantwortliche und Transportunternehmen fordern die Verlängerung der Ausnahmegenehmigung für die Höchstlast und praktikablere Vorgaben für den Transport in Containern.

ELZTAL. Das dritte Jahr in Folge haben die Waldbesitzer – darunter rund 3500 Privatwaldbesitzer im Landkreis Emmendingen – einen immensen Schadholzanfall durch Borkenkäfer in den Wäldern. Das Holz muss so schnell wie möglich raus aus dem Wald. Doch die Transporteure stehen vor Problemen.

Das Holz muss raus aus dem Wald
Bei einem Ortstermin am Rand von Bleibach umreißt Frieder Hepperle, Leiter des Forstbezirks Waldkirch, zunächst die Lage: In Baden-Württemberg fielen bereits 2018 rund 1,5 Millionen Festmeter Käferholz an, 2019 waren es schon 5,3, 2020 wird mit einer weiteren ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ